Deutschlandstipendium

Informationen für Studierende: Um ein Deutschlandstipendium bewerben

Es konnten alle Bewerbungen gesichert werden und sie werden nun bearbeitet!

Vom 01. Juni bis einschließlich 31. Juli 2017 können sich Studierende und Studienbewerberinnen und -bewerber zum siebten Mal um ein Stipendium des Deutschlandstipendien-Programms an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bewerben.

Im Folgenden haben wir alle notwendigen Informationen zusammengestellt. Wenn Sie Fragen haben, auf die Sie hier keine Antworten finden, schicken Sie uns gerne eine Mail oder rufen Sie uns an.

Wer kann sich um ein Deutschlandstipendium bewerben?

Um ein Deutschlandstipendium können sich Studierende der Universität Kiel aus allen Fächern und in allen Studienphasen bewerben. Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die an der CAU studieren möchten, können sich ebenfalls bewerben und werden bei der Vergabe gleichrangig berücksichtig. Das Stipendium wird allerdings nur dann ausgezahlt, wenn auch eine Einschreibung an der CAU erfolgt. Eine Übertragung des Stipendiums auf einen anderen Studienort ist nicht möglich.

Nach welchen Kriterien werden die Stipendien vergeben?

Das Deutschlandstipendium ist ein Förderprogramm, das sich an Leistungskriterien orientiert. Diese werden in erster Linie durch Schul- und Studienabschlüsse nachgewiesen, ergänzt durch zusätzliche Kriterien.

Für die Vergabe werden Ranglisten erstellt. Als Basiswert für die Ermittlung Ihrer Punktzahl wird Ihre Abiturnote angesetzt. Bei Studierenden, die bereits ein Bachelorstudium abgeschlossen haben, wird die Abiturnote durch die Bachelornote ersetzt. Dieser Punktwert kann bei Vorliegen folgender persönlicher Faktoren noch verbessert werden:

  • Für besondere persönliche Verhältnisse durch Betreuung mindestens eines leiblichen Kindes unter 14 Jahren werden pro Kind 0,1 Punkte abgezogen.
  • Für besondere Erfolge, Auszeichnungen, Preise aus den letzten zwei Jahren, eine vorangegangene Berufstätigkeit, Praktika oder Freiwilligendienste  von einer Dauer von mindestens sechs Monaten können insgesamt 0,1 Punkte abgezogen werden.
  • Für aktuelles außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine aktuelle ehren­amtliche Tätigkeit im gesellschaftlichen, sozialen, hochschulpolitischen, religiösen oder politischen Bereich oder in  Verbänden oder Vereinen können insgesamt 0,05 Punkte abgezogen werden.
  • Für besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung pflegebedürftiger naher Angehöriger, ein Migrationshintergrund oder für einen persönlichen Hintergrund als „Studierende/r in erster Generation“ (d. h. dass kein Elternteil einen akademischen Abschluss hat) können insgesamt 0,05 Punkte abgezogen werden.
     

Wenn mehrere Bewerberinnen und Bewerber nach dieser Berechnung die gleiche Punktzahl haben, entscheidet das Los.

Können sich auch ausländische Studierende bewerben?

Ja, für das Deutschlandstipendium können sich Studienbewerberinnen und Studienbewerber aus dem Ausland ebenso bewerben wie ausländische Studierende, die bereits an der CAU Kiel immatrikuliert sind. Bitte beachten Sie, dass bei ausländischen Zeugnissen Übersetzungen beigefügt werden müssen.

Welche Sonderregeln gelten für Medizinstudierende?

Bewerber und Bewerberinnen und Studierende des Staatsexamensstudiengangs Medizin können nur ein an ihr Studienfach gebundenes Stipendium erhalten. Für diese Gruppe steht ein separater Stipendien­pool zur Verfügung.

Welche Sonderregeln gelten für Teilnehmer*innen der Software-Challenge?

Für Bewerberinnen und Bewerber, die erfolgreich an einer Software-Challenge teilgenommen haben und die sich an der CAU für das Fach Informatik bewerben, werden nach Möglichkeit gesonderte Stipendien bereitgestellt.

Bewerben kann sich dafür, wer die für das Studium erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllt, vor der Aufnahme des Studiums an der Christian-Albrechts-Universität steht und an der Software-Challenge mit Erfolg teilgenommen hat.

Bewerber und Bewerberinnen aus diesem Bewerberkreis können sich auch für ein Stipendium aus dem allgemeinen Stipendienpool bewerben. Sofern sich der Bewerber oder die Bewerberin in der allgemeinen Ausschreibung erfolgreich bewirbt, verfällt sein Stipendium im Programm Software Challenge.

Erfahre ich, wer mein Stipendium gestiftet hat?

Ja, sofern der Stifter oder die Stifterin nicht anonym bleiben möchte. Ein erklärtes Ziel des Stipendienprogramms an der CAU ist die Vernetzung zwischen Stiferinnen und Stiftern und ihren Stipendiaten. Dieses Ziel unterstützt die Universität mit Veranstaltungen wie der Vergabefeier zu Beginn des Wintersemesters und durch weitere Netzwerkveranstaltungen und Ausflüge.

Gehe ich mit der Annahme des Stipendiums Verpflichtungen gegenüber meinem Förderer ein?

Nein, eine Verpflichtung gehen Sie nicht ein. Die Regeln der Höflichkeit gebieten es jedoch, den Stifterinnen und Stiftern zu danken. Auch wird bei Vergabe eines Stipendiums von der Stipendiatin oder dem Stipendiaten erwartet, die Urkunde zum Stipendium zu der jährlich stattfindenden Vergabefeier möglichst persönlich in Empfang zu nehmen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten stehen in der Verantwortung, das Engagement der Stifterinnen und Stifter sichtbar zu schätzen und damit die Motivation zu weiterem Engagement der Spenderinnen und Spender zu unterstützen.

Wie bewerbe ich mich für ein Deutschlandstipendium an der CAU?

Die Bewerbung für ein Deutschlandstipendium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel erfolgt ausschließlich über ein elektronisches Bewerbungsportal. Dieses Portal ist nur innerhalb des Bewerbungszeitraums 01. Juni bis einschl. 31. Juli 2017 offen.

Um das Online-Formular auszufüllen, müssen Sie einen persönlichen Account anlegen. Mit Ihrem Passwort können Sie jederzeit Ihre Bewerbung wieder aufrufen und ergänzen oder verändern, allerdings nicht mehr nach dem endgültigen Absenden des Formulars.

Zu bestimmten persönlichen Angaben werden Nachweise von Ihnen gefordert. Diese laden Sie als PDF-Dateien mit Ihrer Bewerbung im Portal hoch. Es ist nicht notwendig, das Formular oder die Nachweise per Post zuzusenden, aber die Universität behält sich vor, im Einzelfall die Originaldokumente anzufordern.

Welche Unterlagen benötige ich für meine Bewerbung?

Sie bewerben sich nur über das Online-Portal. Bevor Sie Ihre Bewerbung endgültig absenden, laden Sie bitte folgende Unterlagen als Anhänge (im PDF-Format) hoch:

  • Zeugnis der Allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung (HZB), einer fachgebun­denen HZB bzw. einer ausländischen HZB, die von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannt worden ist.
  • Sofern bereits Abschlüsse aus vorangegangenen Studiengängen vorliegen, sind diese ebenfalls einzureichen.
  • ggf. Nachweise über die Betreuung eines leiblichen Kindes (Kopie der Geburtsurkunde des Kindes)
  • ggf. Nachweise über besondere Erfolge, Auszeichnungen, Preise, (z.B. Gewinner „Jugend forscht“) aus den letzten zwei Jahren, eine vorangegangene  Berufsausbildung ,Praktika oder Freiwilligendienste von einer Dauer von mindestens sechs Monaten, aktuelles außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit im gesellschaftlichen, sozialen, hochschul­politischen, politischen oder religiösen Bereich oder in Verbänden oder Vereinen, über besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung pflegebedürftiger naher Angehöriger (Eltern, Geschwister, Ehepartner/-in) oder über einen persönlichen Hintergrund als „Studierende/r in erster Generation“
  • Bewerberinnen und Bewerber, die erfolgreich an einer Software‐Challenge teilgenommen haben und die sich an der CAU für das Fach Informatik bewerben, müssen zusätzlich die Stipendiums‐Urkunde der Software‐Challenge einreichen.
     

Falls die Bewerbungsunterlagen, dazu zählen Zeugnisse, Nachweise über ehrenamtliche Tätigkeiten, Preise und Auszeichnungen sowie Berufsausbildung, Praktika und Freiwilligendienste, nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.

Bewerberinnen und Bewerber, denen ein Stipendium bewilligt wurde, müssen ihre Dokumente auf Nachfrage im Original vorlegen. Bei nicht ausreichenden Nachweisen kann der Bewilligungsbescheid oder die Option auf ein Stipendium zurückgezogen werden.

Online-Bewerbung

Die Bewerbung für das Deutschland-Stipendium erfolgt ausschließlich über das Bewerbungsportal.

Sie erstellen unter "Jetzt registrieren" Ihr Bewerbungskonto. Anschließend können Sie sich mit Ihrer Email-Adresse und dem von Ihnen gewählten Passwort im Stipendienportal einloggen und die Bewerbungsunterlagen ausfüllen. Sie können den Vorgang jederzeit abbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.

Bitte füllen Sie Ihren Antrag vollständig aus!

Achten Sie darauf, dass Sie eine E-Mailadresse und Telefonnummer angeben, unter der Sie auch erreichbar sind. Wenn wir keine aktuellen Kontaktdaten von Ihnen haben, um kurzfristig noch offene Fragen zu klären, kann es passieren, dass dadurch bei der Vergabe nicht Ihre bestmögliche Punktzahl berücksichtigt werden kann.

Hier geht es zum Bewerbungsportal.

Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an system@stipendien.uni-kiel.de. Haben Sie inhaltliche Fragen, wenden Sie sich bitte an Frau Claudia Neumann – 0431 880-1411.

Kann ich mich auch auf anderem Wege bewerben?

Die Bewerbung über das Online-Portal ist verpflichtend. Nur bei nachgewiesenen Härtefällen kann eine Bewerbung auch in anderer Form erfolgen. Bitte nehmen Sie dazu mit uns direkt Kontakt auf.

Welche Rechtsgrundlagen gibt es für dieses Stipendienprogramm?

Das Deutschlandstipendium ist ein Programm des Bundes und wird durch das Bundesgesetz zur Schaffung eines nationalen Stipendienprogramms (Stipendienprogramm-Gesetz - StipG) aus dem Jahr 2010 geregelt.
 
 
Für die Umsetzung des Programms an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und die Details der Stipendienvergabe gilt eine interne Richtlinie des Präsidiums (pdf).

Informationsangebot des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung informiert ausführlich über das Deutschlandstipendium:

http://www.deutschlandstipendium.de/de/1622.php

Eine detaillierte tabellarische Übersicht zur Zulässigkeit des gleichzeitigen Bezugs anderer Stipendien mit dem Deutschlandstipendium ist hier hinterlegt (PDF):

http://www.deutschlandstipendium.de/_media/2017_01_04DStip_Uebersicht_Doppelfoerderung.pdf

Der Stipendienlotse ist eine interaktive Plattform, anhand derer Sie das geeignete Stipendium für sich finden können. Zur Stipendien-Datenbank:

https://www.stipendienlotse.de/datenbank.php