Deutschlandstipendium

Der Holsteiner Studienpreis

wird seit dem Jahr 2001 jährlich vergeben. Er hat das Ziel, Studierende an der Christian-Albrechts-Universität zu fördern und würdigt herausragende Leistungen im Studium, verbunden mit Engagement an der Universität, für das Land Schleswig-Holstein oder die Gesellschaft, die von Studierenden erbracht wurden. Es werden maximal drei Studienpreise vergeben, verbunden mit 1000 € für den ersten Preis­träger und jeweils 500 € für den zweiten und dritten. Bewerben können sich Studentinnen und Studenten der Christian-Albrechts-Universität nach dem Vordiplom oder Bachelor und vor einem Diplom, 1. Staats­examen oder Master.

Gestiftet wird der Holsteiner Studienpreis vom Iuventus Academiae Holsatorum e.V., einer Initiative des Corps Holsatia. Das Corps Holsatia entstand im Jahre 1813 als korporative Vereinigung aller Studieren­den der Christian-Albrechts-Universität und ist der älteste studentische Zusammenschluss in Schles­wig-Holstein. Holsatia hat seitdem Leben und Gesicht der Universität, die zu diesem Zeitpunkt 200 Studenten hatte, der Stadt Kiel und des Landes Schleswig-Holstein mitgeprägt.

Auch für 2020 wird der Holsteiner Studienpreis wieder ausgeschrieben, und Bewerbungen können eingereicht werden.

Ausgezeichnet werden wie immer gute Studienleistungen und zügiger Studienverlauf, eine fachlich breite Anlage des Studiums, gute Allgemeinbildung, besonderes Engagement für die Gesellschaft, die Universität oder das Land Schleswig-Holstein.
 

Bewerben Sie sich jetzt.

Die Bewerbungen für den Holsteiner Studienpreis 2020 können wieder bis zum 2. August 2019 eingereicht werden. Bewerbungshinweis online

Eine Bewerbung soll den Lebenslauf und Qualifikationsnachweise enthalten. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsdokumente ausschließlich gescannt auf einer CD ein.
 

Senden Sie Ihre Bewerbung an:

Anatomisches Institut, Frau Marlies Gezeck, Raum 122, Otto-Hahn-Platz. 8, 24118 Kiel

Die Preisträgerinnen und -träger seit 2001 finden Sie unter ► www.studienpreis.net/chronik.html

Verleihung 2018


V.l.n.r: Hartmut Reinke (Iuventus Academiae Holsatorum e.V.), Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam (Vizepräsidentin der CAU), Preisträger Cenk Nickel (1), Joschka Peters-Wunnenberg (2), Festrednerin Dr. Cordelia Andreßen (Staats­sekretärin a.D.), Roderich Römhild (3), Dr. Christian Stocks (Vorsitzender des Kuratoriums, Botschafter a.D.)

 

Verleihung 2017

Preisträger 2017 ist Herr Felix Eicke (Psychologie, im Nebenfach Betriebswirtschaftslehre und Philosophie)

V.l.n.r.: Prof. Dr. Ralph Lucius (CAU, Anatomie), Preisträger Felix Eicke, Hartmut Reinke (Iuventus Academiae Holsatorum e.V.)

Verleihung 2016

Preisträger 2016 sind: Herr Jan S. Krause (Volkswirtschaft, Psychologie, Mathematik) Frau Juliane Mayer (Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Psychologie), Sebastian Beil (Chemie)

V.l.n.r.: Prof. Dr. Thisbe Lindhorst (Universität Kiel, Organische Chemie), Preisträgerinnen und Preisträger, Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam (Kuratorin Holsteiner Studienpreis, Vizepräsidentin der CAU, Islam­wis­senschaften), Hartmut Reinke (Iuventus Academiae Holsatorum e.V.)


Preisträger Sebastian Beil, Prof. Dr. Thisbe Lindhorst (Universität Kiel, Organische Chemie)

Preisverleihung: 350 Jahre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Von r.n.l: Prof. Dr. O. Auge (Historisches Seminar), Martin Göllnitz (2. Preis), Frederieke Schnack (1. Preis), Swantje Piotrowski (3. Preis), Hartmut Reinke (IAH-Stifterverein)


Am 21. Oktober 2015 wurde der »Holsteiner Studienpreis, 350 Jahre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel« im historischen Hörsaal des Zoologischen Museums der Christian-Albrechts-Universität verliehen. Dieser besondere Holsteiner Studienpreis war zum Beginn des Jubiläumsjahres fakultätsübergreifend ausgeschrieben worden. Die Themen aller zur Bewertung eingereichten Arbeiten umfassten ein sehr weites Feld der Historie der CAU. Sie konnten frei gewählt werden, durften auch Brücken aus der Vergangenheit zur Gegenwart bilden oder sich auf bahnbrechende Erfindungen aus dem universitären Bereich, medizinische Durchbrüche, den studentischen Alltag oder das Verhältnis von Universität und Stadt konzentrieren. Das Auswahlgremium war mit Historikerinnen und Historiken jeweils der Fakultäten besetzt, aus denen die Bewerbungen kamen.
 

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Holsteiner Studienpreises
»350 Jahre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel«

 

Frederieke Schnack

Thema: Daß die Studenten ein so dissolutes Leben führen ... Studentische Devianz zwischen Vorurteil und Realität in den
Frau Schnack hielt den akademischen Vortrag anlässlich der Preisverleihung mit dem Thema ihrer erstplazierten Arbeit.
 

Martin Göllnitz

Thema: Wissenschaftspolitik im Spannungsfeld von akademischer Tradition und Ideologie – Die nationalsozialistische Dozentenakademie der Universität Kiel (1934-1936)
 

Swantje Piotrowski

Thema: Kieler Professoren, ihre Söhne und der linke Terrorismus – Zum Umgang mit akademischem Traditionsbewusstsein und politischer Radikalisierung an der CAU